Unser Ausbildungsangebot aus den neuen Führerscheinklassen

Eine PKW-Fahrstunde
Eine PKW-Fahrstunde

Wir unterrichten Euch in vielen unterschiedlichen Klassen und machen Euch fit für die Straße. Informiert Euch hier darüber, welche Fahrzeuge Ihr mit welcher bestandenen Führerscheinklasse führen dürft.

 

Hier geht's zu unserem Fuhrpark.

 

  • Klasse AM: Ab 16 Jahren dürft Ihr ein zwei- oder dreirädriges Kleinkraftrad bzw. vierrädriges Leicht-Kfz mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h fahren. Bei einem Verbrennungsmotor beträgt der max. Hubraum 50 ccm und bei Diesel- oder Elektromotoren ist eine Maximalleistung von 4 kW zulässig. Die Leermasse des vierrädrigen Leicht-Kfz darf 350 kg nicht überschreiten.

 

  • Klasse A1: Ebenfalls ab 16 Jahren dürft Ihr ein Kraftrad bis max. 125 ccm und mit einer Maximalleistung von 11 kW fahren. Bei dreirädrigen Kfz mit symmetrisch angeordneten Rädern darf der Hubraum über 50 ccm und/oder die Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h liegen; die Maximalleistung beträgt hier 15 kW. Die Klasse AM ist eingeschlossen.

 

  • Klasse A2: Ab 18 Jahren dürft Ihr ein Kraftrad bis max. 35 kW fahren. Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A1 ist nur eine praktische aber keine theoretische Prüfung erforderlich. Die Klassen AM und A1 sind eingeschlossen.

 

  • Klasse A: Im Besitz dieser Klasse dürft Ihr Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge (auch mit symmetrisch angeordneten Rädern) ohne Leistungsbegrenzung fahren. Ein Direkterwerb ist ab dem Alter von 24 Jahren möglich; der Aufstieg von Klasse A2 auf Klasse A ist ab 20 Jahren bzw. 21 Jahren für Trikes möglich. Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2 ist nur eine praktische aber keine theoretische Prüfung erforderlich. Die Klassen AM, A1 und A2 sind eingeschlossen.

 

  • Klasse B: Ab 18 Jahren (bzw. 17 Jahren bei BF17) dürft Ihr ein Kfz mit einer zulässigen Gesamtmasse von max. 3.500 kg und maximal 8 Personen außer dem Fahrer fahren. Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg sind immer erlaubt. Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg sind dann erlaubt, wenn die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination max. 3.500 kg beträgt. Die Klassen AM und L sind eingeschlossen.

 

  • Klasse BE: Mit Erwerb dieser Klasse dürft Ihr ein Kfz der Klasse B mit einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg, jedoch maximal 3.500 kg, und einer zulässigen Gesamtmasse der Fahrzeugkombination von max. 7.000 kg fahren. Es ist keine theoretische, aber eine praktische Prüfung erforderlich.